Liebes Tagebuch, es ist Oktober und wie  jedes Jahr die gleiche Frage, wat los am Hochzeitstag? Diesmal war mein Mann Basti-Fantasti dran. Er entführte mich in den schwarzen Schwarzwald.

Wir befinden uns am Ende der Brunftzeit des Rotwildes und vielleicht geht ja no was. Und tatsächlich…

Geröhrt haben die Hirsche nicht mehr, aber dafür ich!  Vor Freude! Denn, ta, ta…

Wie geil, dem Kieling seine Filme find ich subbr, auch wenn er mit seiner, wie er selbst sagt „beruhigenden“ Stimme eher alle ins Träumeland spricht.

Der Film der gezeigt wurde (Be)trug den Titel „Wälder, Wildnis, wilde Tiere“. Hat der Kieling voll bei mir geklaut! Eine meiner Führungen heißt nämlich „Wild, wilder, Wald“. So ein Säckl, die Promis sind echt zu allem fähig…

Ein Erlebnis war der Filmabend natürlich trotzdem. Und außer dem Plagiatsvorfall gabs noch eine Erkenntnis: Auch ein Tierfilmer kann ausschauen wie ein Zauberkünstler aus Las Vegas.

What a magic moment…